Digitale Transformation im Hochschulbereich

Die digitale Transformation betrifft auch Lehre und Wissenschaft - Hochschule 4.0
Die digitale Transformation betrifft auch Lehre und Wissenschaft

Die digitale Transformation stellt Hochschulen vor besondere Herausforderungen: Forschungsgruppen arbeiten heute interdisziplinärer denn je, Lehrmittel müssen digital bereitgestellt werden und die Prozesse in der Verwaltung in IT-Abläufe überführt werden. Auf der Veranstaltung „Hochschule 4.0“ zeigen wir, wie sich Universitäten diesen Herausforderungen stellen können.

Zugegeben: zu behaupten, das die digitale Transformation die Hochschulen überraschend trifft, wäre übertrieben. Die meisten Universitäten sind schon längst im digitalen Zeitalter angekommen. Die Organisation von Lehrmitteln, Forschungsgruppen oder Verwaltungsprozessen läuft größtenteils IT-gestützt ab. Je weiter die digitale Transformation aber zunimmt, umso mehr spüren die IT-Abteilungen, wie die bestehenden Systeme an ihre Grenzen geraten: in Forschung und Lehre arbeiten Dozierende und Studenten immer stärker interdisziplinär zusammen.

Die in den Nuller-Jahren eingeführten Lehrmittelmanagementsysteme sind dem aktuellen Dokumentenaufkommen nicht mehr gewachsen und erfüllen nicht mehr die Ansprüche der Studenten an moderne Filesharing-Lösungen. Und blickt man auf die Hochschulverwaltung, kann sich die Digitalisierung der Verwaltungsprozesse schnell zum uniweiten Großprojekt ausweiten.

Mit der „Hochschule 4.0“- Veranstaltung wollen wir Universitäten und Hochschulen eine Orientierungshilfe geben und zeigen, wie sie den Herausforderungen der digitalen Transformation begegnen können. Als Referenten konnten wir Dr. Klaus Wannebacher gewinnen, der sich schon länger mit dem Thema Digitalisierung des Hochschullebens beschäftigt. Er wird erklären, warum die digitale Transformation Herausforderung und Chance für Universitäten darstellt. Zusammen mit den Digitalisierungsexperten unseres Partners Alfresco werde ich im Anschluss anhand von drei konkreten Anwendungsfällen zeigen, wie der digitale Wandel bewältigt werden kann. Abgedeckt werden die Themen digitale Lehrmittelverwaltung, einfache Organisation von Arbeitsgruppen und digitale Prozesse in der Universitätsverwaltung.

Die Veranstaltung „Hochschule 4.0 – Digitalisierung von Lehre, Forschung und Verwaltung“ findet am 29. Juni in Frankfurt statt. Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Es war noch nie so einfach anzufangen

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.

Wir sollten uns kennenlernen!

STANDORTE
it-novum GmbH Deutschland
Hauptsitz:
Edelzeller Straße 44, 36043 Fulda
Niederlassungen:
Ruhrallee 9, 44139 Dortmund
Kaiserswerther Str. 229, 40474 Düsseldorf

E-Mail: info@it-novum.com
Tel.: +49 661 103-434

it-novum Zweigniederlassung Österreich
Ausstellungsstraße 50 / Zugang C
1020 Wien

E-Mail: info@it-novum.at
Tel.: +43 1 205 774 1041

it-novum Schweiz GmbH
Hotelstrasse 1
8058 Zürich

Tel.: +41 44 567 62 07